Loading...

Archiv



Ob ältere Zeitungsartikel, Infos zum Verein oder den Sportlern findest du hier:











__________________________________________________________________________________________

Wir blicken auf eine gelungene Saison zurück, sowohl sportlich als auch bezüglich der guten Gemeinschaft in unserem Verein.
Allen voran Tim Keßebohm (B-Jugend). Der Schüler des ASG belegte bei den Westfalenmeisterschaften am 16.Juni in Arnsberg überraschend Rang drei im Diskuswerfen (43,77 m). Seine Bestleistung von 44,89 m erzielte er bei der Ruhrolympiade am 6. Juni 2007. Mit dieser Leistung nimmt Keßebohm einen Spitzenplatz im FLVW ein. Außerdem belegte er bei mehreren Sportfesten im Diskuswerfen sowie auch im Kugelstoßen (Bestleistung 13,35 m) erste Plätze Auch über 100 m zeigte sich Tim Keßebohm mit 12,08 sec von seiner besten Seite.

Bei den Frauen lief es für Lara Dietz. recht gut. Nach längerer Wettkampfpause kam sie im Dreisprung mit 10,70 m bei den Westfalenmeisterschaften auf den dritten Platz. Bei den westdeutschen Juniorenmeister-schaften erzielte sie mit 10,79 m ihre beste Weite. Bei den Bezirksmeisterschaften gewann sie sogar den Titel.

Die A-Schülerin Nataly Schmiemann konnte sich als Neuling im Diskuswerfen mit 23,25 m und im Kugelstoßen mit 8,83 m (3-kg-Kugel) gut behaupten. Bei den Bezirksmeisterschaften erzielte sie einen dritten Platz. In diesem Jahr erreichte sie den dritten Platz mit  8,40 m bei einem Hallensportfest mit der 4-kg-Kugel. 

Bei den M8-Schülern kam Luca Kochalski bei den Kreismeisterschaften über 50 m, im Ballwurf und Weitsprung auf den ersten Rang wie auch im Mehrkampf.

Auch Hadi Abdoh (Schüler M8) kam über 50 m,  im Weitsprung und Ballwurf sowie bei den Mehrkampf-meisterschaften auf den ersten Platz.

Ann-Christin Skirde (B-Jugend) erreicht bei den Kreismeisterschaften über 100 m den ersten Platz sowie Rang drei im Weitsprung.

Nicht zu vergessen die weiteren kleinen und großen AthletInnen, die gerne an Sportfesten teilnehmen und ihre persönliche Leistung zu verbessern suchen und dieses Jahr wieder voll durchstarten, sowie die HelferInnen und Eltern, die uns persönlich, mental und auch finanziell unterstützt haben.

Vielen Dank dafür und auf eine gute Zusammenarbeit und viel Spass beim Sport im Jahr 2008.



Tim Keßebohm und Nataly Schmiemann in der Bestenliste 2008 vom FLVW und DLV:

Tim Keßebohm in der Bestenliste des FLVW im Kugel-stoßen der MJB mit der 5-kg-Kugel und der Weite von 15,74 m auf Rang 4, beim DLV Platz 29.
Im Diskuswerfen mit dem 1,5 kg Diskus der MJB mit 45,35 m auf Platz 7, beim DLV auf Platz 37.

Nataly Schmiemann beim FLVW auf Platz 9 im Kugelstoßen mit einer Weite von 10,35 m mit der 4 kg Kugel der WJB.


Die beiden werden im Jahr 2009 unseren Verein auch bei den westfälischen sowie westdeutschen Meisterschaften  vertreten.

____________________________________________________________________________
 
Mammut-Meisterschaften
am 23. Mai 2007 13:55 Uhr
Leichtathletik: Kreismeisterschaften der A- bis C-Jugendlichen in Wanne-Eickel

Gegenüber der letzten Auflage der Titelkämpfe im Jahr 2005 (2006 fiel aufgrund von Regenwetter aus) verzeichnete Bathke mit 185 Nachwuchs-Leichtathleten zwischen 10 und 18 Jahren rund 50 Prozent mehr Teilnehmer. 21 Staffeln gingen gar an den Start. Bathke: «So viele gab es noch nie!» Beinahe fünf Stunden dauerte der auf drei Stunden angesetzte Wettkampf-Tag. Insgesamt zwölf Goldmedaillen heimste der TuS Ickern ein und reihte sich somit in der Rangliste der Titelsammler hinter Spitzenreiter DSC Wanne (15) ein. Ickerns A-Schülerin Marie Borowycz (1,41 m/Hochsprung), Maite Blum (W12/10,82 Sek. über 75 m; 4,57 m im Weitsprung; Speerwurf kampflos), Alexandra Beier (W13/10,44 m über 75m; 4,98m im Weitsprung; 1,32m im Hochsprung), Carolin Homann (W12/1,26m im Hochsprung; 36,50m im Schlagballwurf), Sarina Piskorz (W12/2:40,92 Min. über 800m), Andreas Douven (M11/3:55,60 Min. über 1000 m) und Ronja Fritsch (W10/8,22 Sek. über 50 m) ließen ihre Konkurrenten allesamt hinter sich. Achtmal Rang eins verbuchte der TB Rauxel. A-Schüler Niels Echterhoff (8,30 m im Kugelstoßen), Kim Berg (W12/12,22 Sek. über 50 m), Ann-Sofie Gönnewicht (1,10 m im Hochsprung), Frieda Kruse (4,18 m im Weitsprung), Lea-Sophie Neese (alle W11/7,70 Sek. über 50 m), Tim Golicki (M10/1,15 m im Hochsprung und 3,87 m im Weitsprung), Michelle Althaus (W10/4,04 m im Weitsprung; 2:56,66 Min. über 800 m) und Anna Lilje (8,90 Sek. über 50 m) können sich jetzt «Kreismeister» nennen. In ihren Staffeln holte die SG TB Rauxel/TuS Ickern bei den B- und C-Schülerinnen jeweils den Sieg. Die Nachwuchs-Sportler des Castroper TV standen fünfmal ganz oben auf dem Siegertreppchen: A-Schüler Max Loose gewann den 1000 m-Lauf (3:06,82 Min.) sowie das Speerwerfen (30,84 m). Ebenfalls zweimal hatte B-Schülerin Sandra Reimertz die Nase vorn - mit dem Schlagball (35,50 m) sowie mit dem Speer (22,58 m). Sarah Nickel (W11) gewann über 800 m (2:57,84 Min.). Für den LAC Castrop-Rauxel landeten B-Junior Tim Keßebohm (13,35m im Kugelstoßen; 5,05 m im Weitsprung; 12,08 Sek. über 100m), die B-Jugendliche Ann-Christin Skirde (14,30 Sek. über 100m) und Heba Kadah (W11; 8,62 Sek. über 50m) fünf Siege. -as

 
 
Leichtathletik: Zwei Titel für Castrop-Rauxeler Jugend
Ruhr Nachrichten am 26. Mai 2008 15:44 Uhr
CASTROP-RAUXEL Zwei Bezirksmeistertitel, mehrere Vizetitel und dritte Plätze: So lautet die überaus erfreuliche Bilanz des heimischen Leichtathletik-Nachwuchses nach den Bezirksmeisterschaften am Wochenende im Wattenscheider Lohrheidestadion.

 

 
Nataly Schmiemann gewann das Diskuswerfen der weiblichen Jugend B.
Das Diskuswerfen der weiblichen Jugend B gewann Nataly Schmiemann vom LAC Castrop-Rauxel. Sie steigerte ihre Bestleistung um einen halben Meter auf 27,57 m und wurde Bezirksmeisterin. Eine Bestleistung legte Johanna Koch (W15) vom TuS Ickern über 300 m flach hin. Souverän und mit viel Abstand zu ihren Konkurrentinnen kam sie mit einer persönlichen Bestleistung von 45,08 Sekunden ins Ziel.

Im Kugelstoßen wurde Schmiemann mit 9,45 m Vizemeisterin mit gleicher Weite wie die Erstplazierte Gina Golz (TV Wanne). Die zweitbeste Weite entschied hier über Gold oder Silber. Golz lag mit 9,21 m 13 Zentimeter vor Schmiemann (9,08 m). Im Kugelstoßen der männlichen Jugend B steigerte Tim Keßebohm (LAC) seine Bestleistung um über einen halben Meter und wurde mit guten 14,62 m ebenfalls Vizemeister. Im Vorlauf der männlichen Jugend B über 100 m erzielte Keßebohm 12,30 Sekunden und verfehlte nur knapp den Endlauf.

Jannis Meschede Zweiter über 100 m

Bei den Schüler M 14 freute sich Jannis Meschede (LAC) ebenfalls über den Vizetitel. Als Vorlaufsieger über 100 m erreichte er 12,76 Sekunden bei starkem Gegenwind. Im Endlauf lief er als Zweiter ein und erzielte 12,77 Sekunden.

Ein Satz, zweiter Platz und die Qualifikation für die Westfälischen Schülermeisterschaften: Mit 5,23 m löste Yannick Sassor (M14) vom TuS Ickern im Weitsprung die Fahrkarte zu den Titelkämpfen. Im 100 m-Lauf kam Sassor mit einer Vorlaufzeit von 12,91 Sekunden in den Endlauf und holte sich dort mit einer Zeit von 12,84 Sekunden den dritten Platz.

Gute Ergebnisse bei Speerwurf, Hürdenlauf und Weitsprung

Mit seinem letzten Wurf im Endkampf warf Moritz Paulat (M 16) seine persönliche Bestweite mit dem 700-Gramm-Speer. 43,47 m bedeuteten allerdings den undankbaren vierten Platz.

Auch Carola Baier (W15) legte Bestzeit und Bestweite in Wattenscheid hin: Im 80 m-Hürdenlauf erreichte sie mit 15,51 Sekunden einen Platz unter den ersten zehn. Im Weitsprung kam Baier mit 4,77 m auf Platz sechs. Beim Speerwurf erreichte sie zwar den zweiten Platz mit 27,48 m, aber dennoch fehlten ihr zweieinhalb Meter an den geforderten 30 Metern, um die Fahrkarte für die Westdeutsche Meisterschaft zu lösen.

Weitere Ergebnisse des TuS Ickern bei den Bezirksmeisterschaften: Alexandra Beier (W14) 100m Endlauf 13,92 sec. und Weitsprung 4,55 m. Lorena Stockhausen (W15) 100m Endlauf 14,13 sec. Lisa Scharf (W16) 100 m 14,32 sec. Angelique Krieger (W16) Kugel 6,86 m und 200 m Zeitlauf 29,96 sec. (persönliche Bestzeit).

 
 
Leichtathletik: Tim Keßebohms Kugel landet bei 15,09 Metern
Ruhr Nachrichten am 30. Juni 2008 17:53 Uhr
CASTROP-RAUXEL Als einzige Vertreter aus Castrop-Rauxeler Leichtathletikvereinen starteten Tim Keßebohm und Nataly Schmiemann vom LAC Castrop-Rauxel bei den Westfälischen Leichtathletik-Jugendmeisterschaften am Wochenende in Bielefeld.

 

 
Tim Keßebohm übertraf beim Kugelstoßen in Bielefeld zum ersten Mal die 15 Meter-Marke.
 
Tim Keßebohm (männliche Jugend B) war unter anderem im Kugelstoßen am Start. Mit einer Bestleistung von 14,73 m war er nach Bielefeld angereist. Im Wettkampf konnte er erstmals die 15 m-Marke übertreffen. Er stieß die Kugel auf 15,09 m im dritten Versuch. Hiermit belegte er einen guten fünften Rang. Ein knapp ungültiger erster Versuch lag sogar bei etwa 15,60 m.

Im Diskuswerfen lief es - wie schon in der gesamten Saison - überhaupt nicht rund für Keßebohm. Nach zwei ungültigen Versuchen im Vorkampf und einem gültigen Versuch über 37,32 m verpasste er den Endkampf deutlich und blieb weit unter seinen Möglichkeiten. Vor Jahresfrist war er in Arnsberg mit dem Diskus überraschend noch Dritter geworden mit 43,77 m.

Als zweite Starterin war Nataly Schmiemann (weibliche Jugend B) stark gehandicapt nach Bielefeld angereist. Mit einer Knieverletzung versuchte sie sich zunächst im Diskuswerfen. Hierbei konnte sie nur aus dem Stand werfen, wegen der anhaltenden Kniebeschwerden war keine Drehung möglich. Letztendlich kam sie mit der Weite von 26,55 m, erzielt im Vorkampf, auf Platz zehn.

Im Kugelstoßen war Schmiemann mit einer Bestleistung von 10,35 m angereist. Sie steigerte sie sich von Versuch zu Versuch und kam im sechsten Anlauf noch auf 10,25 m. Mit dieser Weite schob sie sich noch auf einen guten fünften Rang vor.

 
 
 
 
 

 


Bergstr.72,Castrop-Rauxel